Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Transkaranielle Messung Intraoperativ Extrakranielle Messung Monitoring Funktionstest Dopplersonographie HAL Image Map Transcranial Operativ Excranial Monitoring Function Test Doppler Sonography HAL Image Map

Handgehaltene Sonden

Der CW-Modus wird zur akustischen Orientierung und zur Anzeige aller Doppler-Signale aus dem beschallten Bereich genützt. Durch den PW-Modus erhält man eine präzise Spektralanalyse nur aus der Region, die von Interesse ist. Bei den 4 MHz und 8 MHz Sonden gibt es die Möglichkeit zwischen PW und CW umzuschalten.
Hinweis
Verfügbar in den Kabellängen 2 m und 2,9 m.

 

2 MHz DWL® Ultraschall-Sonden PW

Die 2 MHz Sonde wird hauptsächlich für transkranielle Untersuchungen genutzt, um die Hauptarterien des Gehirns, den sogenannten Circulus Willis (Circle of Willis), zu beschallen. Die Eindringtiefe einer 2 MHz Sonde liegt bei ca. 30-150 mm.

 

1 MHz DWL® Ultraschall-Sonden PW

Mit 1 MHz Sonden ist es möglich, Patienten mit Hyperostose und solche mit schwierigen Schallfenstern zu untersuchen. Der Vorteil einer 1 MHz Sonde gegenüber einer 2 MHz Sonde liegt darin, dass hohe Geschwindigkeiten in größeren Tiefen gemessen werden können, z.B. bei Vasospasmen oder tiefliegenden Stenosen der Arteria basilaris. Die Eindringtiefe der 1 MHz Sonde liegt bei ca. 30-150 mm.

 

2 + 2,5 MHz DWL® Ultraschall-Sonden PW 2

Die 2 + 2,5 MHz Sonde wurde speziell für die transkranielle Embolie-Diskriminierung des Circulus Willis (Circle of Willis) entwickelt. Im Vergleich mit den anderen Sonden bietet diese Sonde eine erhöhte Bandbreite von 2 MHz bis 2,5 MHz, wodurch Untersuchungen im Dual-Frequenz-Modus möglich sind. Die Eindringtiefe einer 2 + 2,5 MHz Sonde liegt bei ca. 30-150 mm.
Hinweis
Die Multi-Frequenz 2 + 2,5 MHz ist ausschließlich mit dem Software-Modul Embolie-Differenzierung anwendbar und derzeit noch nicht für die USA zugelassen!

 

4 MHz DWL® Ultraschall-Sonden PW & CW

Die 4 MHz Sonde erreicht alle Arterien und Venen, die im Bereich der Eindringtiefe dieser Frequenz liegen, z.B. die extrakraniellen Karotiden, Arteria femoralis, Arteria brachialis. Die Eindringtiefe der 4 MHz Sonde liegt bei ca. 12-30 mm.
Hinweis für deutsche Ärzte:
Bei Diagnosen mit 4 MHz Sonden akzeptiert die KV nur CW-Anwendung!

 

8 MHz DWL® Ultraschall-Sonden PW & CW

Mit der 8 MHz Sonde ist es möglich, all jene peripheren Arterien und Venen zu beschallen, die im Bereich der Eindringtiefe dieser Frequenz liegen, z.B. Arteria supratrochlearis, Arteria radialis, Arteria ulnaris. Die Eindringtiefe liegt hierbei bei ca. 6-20 mm.
Hinweis für deutsche Ärzte
Auch bei dieser Sonde akzeptiert die KV nur CW-Anwendung!

 

5-12 MHz DWL® Ultraschall-Sonden linear array 3

Für Carotis-Duplex in B-Mode, Color-Doppler- und Triplex-Mode.

 

download pdfTechnisches Datenblatt

 

2 Nicht erhältlich in USA
3 Nur mit entsprechender Hardware erweiterbar

Ultraschall-Sonden

1 MHz 2 MHz 2,5 MHz PW Ultraschallsonde

1 / 2 / 2+2,52 MHz PW

4 MHz PW CW Ultraschallsonde

4 MHz PW & CW

8 MHz PW CW Ultraschall Sonde

8 MHz PW & CW

5-12 MHz linear array Ultraschallsonde5-12 MHz linear array3