Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Transkaranielle Messung Intraoperativ Extrakranielle Messung Monitoring Funktionstest Dopplersonographie HAL Image Map Transcranial Operativ Excranial Monitoring Function Test Doppler Sonography HAL Image Map

Reanimation

Weitere Themen:

Trends Demenz Sonothrombolyse ICP Hirndruck Parkinson


Hintergrund:
Das Gehirn ist das empfindlichste Organ des Menschen hinsichtlich einer Sauerstoffmangelversorgung. Deshalb ist die Perfusion des Gehirns einer der maßgeblichen Erfolgsparameter während der cardio-pulmonalen Wiederbelebung (CPR). Eine Abschätzung der Effektivität der Thoraxkompression ist im Regelfall nur indirekt über klinische Zeichen (z.B. Pupillenweite) und plethysmographisch abgeleitete periphere Pulsoxymetrie (unsicher: gute Spezifität, schlechte Sensitivität) möglich. Mit der TCD steht ein Verfahren zur Verfügung, die Blutflussgeschwindigkeit als Parameter der Hirnperfusion mit hoher zeitlicher („beat-to-beat“)Auflösung objektiv zu erfassen (Blumenstein et al., 2010).

In den vergangen Jahren lag ein wissenschaftlicher Fokus auf der Untersuchung von Flusscharakteristiken nach erfolgreicher CPR (ROSC = Recovery of spontaneous circulation), um das Outcome der Patienten abzuschätzen. So postulierte Alvarez-Fernandez 2011, dass es möglich sein könne, irreversibel neurologisch geschädigte Patienten nach ROSC zu identifizieren, um folgende unwirksamme und zwecklose Therapien (Anm.: die ggf. auch unerwünschte Nebenwirkungen haben können) zu vermeiden. Auch Wessels et al. konnten bereits 2006 eine statistischen Zusammenhang zwischen TCD-Parametern und Prognose nach ROSC dokumentieren.

Ausblick:
Obwohl einige Arbeiten vermuten lassen, dass eine gestörte zerebrale Hämodynamik nach ROSC einen Rückschluss auf das vermeintliche Outcome zulässt, ist weiter unklar, welche Parameter (max. peak systolic flow nach 4 bzw 72 h??) hierfür am geeignetsten sind, weil größere, randomisierte Studien fehlen.
Auch unter ethischen Gesichtspunkten, dürfte der Wert solcher Untersuchungen höchst kontrovers diskutiert werden: Darf man Patienten mit einer hohen Wahrscheinlichkeit für ein schlechtes Outcome die beste Therapie verwehren?

Unumstritten ist ein TCD-Echtzeitmonitoring des zerebralen Flusses ein wertvoller Parameter während der CPR. Aufgrund der Größe und mangelnden Mobilität ist es bisher jedoch schwierig, dies in der Praxis umzusetzen.
Downloads
Literatur: Sonothrombolyse (EN)
PDF öffnen (147 KB)


Literatur: Demenz (EN)
PDF öffnen (78 KB)


Literatur: ICP Hirndruck (EN)
PDF öffnen (115 KB)


Literatur: Parkinson (EN)
PDF öffnen (82 KB)


Literatur: Reanimation (EN)
PDF öffnen (78 KB)

DWL Atlas der Dopplersonographie

Literaturrecherchen

download pdfAnästhesie (EN) PDF | 144 KB
download pdfAutoregulation (EN) PDF | 163 KB
download pdfDemenz (EN) PDF | 178 KB
download pdfEmbolie Differenzierung (EN) PDF | 113 KB
download pdfEmbolie Gefäßchirurgie (EN) PDF | 232 KB
download pdfEmbolie Schlaganfallrisiko (EN) PDF | 182 KB
download pdfFunktionelle TCD (EN) PDF | 198 KB
download pdfHirndruck (EN) PDF | 141 KB
download pdfHirntod (EN) PDF | 233 KB
download pdfICU (EN) PDF | 162 KB
download pdfMikrodoppler (EN) PDF | 124 KB
download pdfParkinson (EN) PDF | 85 KB
download pdfReanimation (EN) PDF | 94 KB
download pdfRechts-Links Shunt (EN) PDF | 201 KB
download pdfSichelzellenanämie (EN) PDF | 152 KB
download pdfSonothrombolyse (EN) PDF | 175 KB
download pdfSchlaganfall (EN) PDF | 192 KB
download pdfVasospasmus (EN) PDF | 140 KB
download pdfAnaesthesiology (PDF | 144 KB)
download pdfAutoregulation (PDF | 163 KB)
download pdfDementia (PDF | 178 KB)
download pdfEmboli differentiation (PDF | 113 KB)
download pdfEmboli vascular surgery (PDF | 232 KB)
download pdfEmboli stroke risk (PDF | 182 KB)
download pdfFunctional TCD (PDF | 198 KB)
download pdfBrain pressure (PDF | 141 KB)
download pdfBrain death (PDF | 233 KB)
download pdfICU (PDF | 162 KB)
download pdfMicrodoppler (PDF | 124 KB)
download pdfParkinson (PDF | 85 KB)
download pdfReanimation (PDF | 94 KB)
download pdfRight-Left-Shunt Detection (PDF | 201 KB)
download pdfSickle cell anemia (PDF | 152 KB)
download pdfSonothrombolysis (PDF | 175 KB)
download pdfStroke (PDF | 192 KB)
download pdfVasospasm (PDF | 140 KB)

Produkte

• Preiswertes Einstiegsmodell
• Kompaktbauweise
• Integrierte Tastatur
• Optimierte Audioausgabe
• Integriertes DVD-Laufwerk
• Für den Einsatz in der Praxis
 
• Anschluss an jeden PC
• Brilliante Signalqualität
• Hochauflösende Bildqualität
• Messbereich bis 1200 cm/s
• Doppler M-Mode für 16 MHz
• Flexibel und modular
 
• Ergonomische Bauweise
• Tragbar
• Integrierter Monitor
• Doppler M-Mode
• Einfaches Nachrüsten von Softwareoptionen
• Vielfältige Einsatzbereiche
 
• Komplettlösung auf Spitzenniveau
• Höchste Signal- und Bildqualität
• Ergonomischer Systemwagen
• Dreh- und ausziehbares Bediencockpit
• Touchscreen-Fernbedienung – 
   programmierbar
• Frei beweglicher Monitor
• Integriertes CO2- Modul - optional
 
• DWL-Doppler und Duplex in Einem
• Höchste Signal- und Bildqualität
• Einzigartiges Bedienkonzept
• Ergonomischer Systemwagen
• Dreh- und ausziehbares Bediencockpit
• Touchscreen-Bedieneinheit und trackball
• Frei beweglicher Monitor