Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Transkaranielle Messung Intraoperativ Extrakranielle Messung Monitoring Funktionstest Dopplersonographie HAL Image Map Transcranial Operativ Excranial Monitoring Function Test Doppler Sonography HAL Image Map
multi-dop_tdigital_02.jpg
  • Bild Nr. 1
  • Bild Nr. 2
  • Bild Nr. 3
  • Bild Nr. 4
  • Bild Nr. 5
  • Multi-Dop® T digital

    Dynamisch. Und enorm vielseitig.

    Multi-Dop® T digital – das bedeutet Spitzentechnologie in innovativem, ergonomischem und kompaktem Design. Durch sein neuartiges Bedienkonzept lässt sich das umfassende Funktionsspektrum jeder Zeit und in jeder Situation intuitiv, schnell und sicher anwenden.

    Multi-Dop® T digital verfügt über ein umfassendes Leistungsspektrum von der Routine über kontinuierliches Monitoring bis hin zur Erkennung und Differenzierung von Embolien. Wie alle DWL® Dopplersysteme bietet auch der Multi-Dop® T digital alle Möglichkeiten der Routineuntersuchung im zerebralen Blutkreislauf und der intraoperative Untersuchung direkt auf dem Blutgefäß Der Zugriff auf das umfassende Leistungsspektrum des Multi-Dop® T digital erfolgt ergonomisch und intuitiv wahlweise über den Touchscreen mit Tablet-Funktion oder die herausnehmbare, kabellose Tastatur.

    Der Doppler-M-Mode ermöglicht es dem Anwender, durch den gesamten Tiefenbereich zu messen und somit im Handumdrehen die klinisch relevanten Dopplersignale zu finden und zu analysieren. Intensität, Flussrichtung und Tiefeninformation werden in Echtzeit dargestellt, wobei bis zu 9 Spektren-Fenster für unterschiedliche Tiefen zur Verfügung stehen.
    In Kombination mit den von DWL® entwickelten Fixationen ermöglicht der Multi-Dop® T digital eine kontinuierliche Überwachung und Aufzeichnung des zerebralen Blutflusses – vor, während und nach operativen Eingriffen.

    Mit Hilfe der speziell entwickelten DWL® Softwaremodule zur Detektion und Differenzierung von Mikroembolien können feste und gasförmige Embolien erkannt und im Doppler M-Mode beim Passieren in den verschiedenen Tiefen beobachtet werden. Zusätzliche Softwaremodule für funktionelle Tests wie CO2/VMR oder Evoke-Flow zur Durchführung von Untersuchungen der zerebralen Autoregulation oder ein vollintegriertes CO2-Modul sind optional erhältlich.