Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Transkaranielle Messung Intraoperativ Extrakranielle Messung Monitoring Funktionstest Dopplersonographie HAL Image Map Transcranial Operativ Excranial Monitoring Function Test Doppler Sonography HAL Image Map

Mikrosonden und Navigator

16 MHz DWL® Ultraschall-Sonden werden für Messungen der Blutflussbedingungen im mikrovaskulären Bereich verwendet. Mit der 16 MHz-Frequenz ist es nicht nur möglich, den Blutfluss in oberflächennahen Gefäßen zu detektieren (nicht-invasive Untersuchung), sondern die Sonde auch invasiv direkt auf die Gefäßwand des zu untersuchenden Gefäßes zu setzen, beispielsweise bei einer Anastomose. Die 16 MHz Sonden sind als Einmal-Sonden 2 oder zur Wiederaufbereitung erhältlich.
Eindringtiefe aller 16 MHz Sonden: ca. 0,5 mm - 8 mm.
 

16 MHz Sonden zur Wiederaufbereitung 

Die 16 MHz Sonden in der Standardausführung sind in den Durchmessern 1, 2 und 3 mm und mit einer Kabellänge von 2,5 m erhältlich. Die 16 MHz Endoskopie-Sonden sind mit ihrem Durchmesser von 1,8 mm für den Untersuchungs-Kanal konzipiert und mit einem nicht einrollenden Kabel mit einer Länge von 2,5 m ausgerüstet.

Reinigung und Sterilisation: 16 MHz Sonden sind waschbar, aber nicht autoklavierbar. Zur Sterilisation eignen sich die für das Sondenmaterial besonders schonenden „kalten“ Sterilisationsverfahren wie Gas-Sterilisation, Formaldehyd-Sterilisation und Plasma-Sterilisation.

16 MHz Einmal-Sonden 2

Für die verschiedenen intraoperativen Anwendungen, z.B. für das Clipping von Aneurysmen, sind außerdem steril verpackte 16 MHz Einmal-Sonden mit einem Durchmesser von 1,3 mm und einer Kabellänge von 2,5 m erhältlich.

 

Sondennavigator 2

Der Sondennavigator dient zur sicheren Aufnahme und Führung der 16 MHz Einmal-Sonden und besteht aus einem Handgriff mit einem aufgesetzten Führungsschaft. Das Sondenkabel wird durch den Führungsschaft und Handgriff geführt, so dass die Sicht im OP-Feld nicht eingeschränkt ist.

Der Sondennavigator ist in verschiedenen Sets für verschiedene Anwendungen erhältlich:

Neurochirurgie-Set
- Universal Handgriff
- 2 gebogene Führungsschäfte in kurz
- 2 gebogene Führungsschäfte in lang
- Lagerungstray und Siebkorb

Gefäßchirurgie-Set
- Universal Handgriff
- 2 gerade Führungsschäfte in kurz
- 2 gerade Führungsschäfte in lang
- Lagerungstray und Siebkorb

Kombi-Set
- Universal Handgriff
- 2 gebogene Führungsschäfte (kurz und lang)
- 2 gerade Führungsschäfte (kurz und lang)
- Lagerungstray und Siebkorb

 

Führungsschäfte zum bestehenden Handgriff sind in den verschiedenen Formen und Längen jeweils als 3er-Set nachbestellbar. Ein Sterilisationscontainer ist zusätzlich bestellbar.

Reinigung und Sterilisation: Handgriff und Führungsschaft des Sondennavigators sind aus Edelstahl, wasch- und autoklavierbar.

 

Der Sondennavigator ist in enger Zusammenarbeit mit der neurochirurgischen Klinik der Universität Mainz und Prof. Dr. med. Alf Giese entwickelt worden.

Technisches Datenblatt (PDF | 892KB)
Merkblatt 16 MHz Sonden zur Wiederaufbereitung (PDF | 72KB)
Merkblatt 16 MHz Einmal-Sonden (PDF | 206KB)

2 Nicht erhältlich in USA

16 MHz DWL® Standard-Sonden

Mikosonde, Ultraschallsonde

16 MHz DWL® Endoskopie-Sonde

Mikosonde, Ultraschallsonde

16 MHz DWL® Einmal-Sonde

16 MHz Ultraschall-Einwegsonde

 

Sondennavigator

 

Sondennavigator Führung für 16 MHz Ultraschall Sonden

Sondennavigator Führung für 16 MHz Ultraschall Sonden

 

 

Halterung f�r Ultraschall Sonden Navigator